Header Image

Warum sind Rituale für die Produktivität wichtig?

27.09.2020

Die Konzentration aufrechtzuerhalten kann sich als sehr schwierig erweisen. Ständige Ablenkungen in Form von Handy, E-Mails und soziale Medien machen es fast unmöglich, stets fokussiert zu bleiben. Am Tagesende blickt man zurück und fragt sich, was habe ich heute den ganzen Tag gemacht?

 

 

Auch wenn man es sich vornimmt, einen produktiven Tag zu haben, kann sehr schwierig sein. Allerdings können Rituale bei der Produktivität helfen. Rituale sind Gewohnheiten die ohne Druck und ohne inneren Befehl stattfindet. Ein Vorteil von Tagesritualen ist, dass sie Dein Leben einen Rahmen und einen gewissen Ablauf verleihen. Zusätzlich können positive Rituale dabei helfen, dass man sein Leben positiv beeinflusst. Doch welche Rituale können die Produktivität steigern?



Dein Morgenritual

Der Morgen bestimmt den Tag. Gestresst aufzustehen und zur Arbeit zu hetzten prognostizieren keinen produktiven Start in den Tag. Man ist viel zu unruhig und muss sich erst einmal sammeln. Wie wäre es, wenn man seiner Morgenroutine ein wenig Zeit einräumt? Man könnte Sport treiben, eine Meditation machen, ein Frühstück genießen oder in Ruhe die Zeitung lesen. Wenn man sein Ritual gefunden hat, eliminiert man den Entscheidungsprozess am Morgen. 

 

Das Arbeitsritual

Auch Rituale bei der Arbeit, können die Produktivität erhöhen. Ein Ritual zu Beginn des Arbeitstages kann den Weg zu einem produktiven Tag ebnen. Gleich am Morgen E-Mails checken und die wichtigsten To-Do’s zu verschieben ist kontraproduktiv. Man kann sich zum Beispiel einen Tee machen und dann startet man mit der wichtigsten Aufgabe in den Tag. Auch am kurz vor dem Feierabend sollte man ein Ritual haben, das symbolisiert, dass der Arbeitstag nun vollendet ist. Dies kann die Planung des nächsten Tages sein oder das Sortieren und beantworten des E-Mail-Postfachs.

 

Das Abendritual

Mein Abendritual besteht daraus, dass ich 1-2 Stunden lese und vor dem Schlafengehen noch meditiere. Ich vermeide am Abend das Handy, da es mich stark ablenkt und ich mir schwertue, zu entspannen und abzuschalten. Das Abendritual sorgt für mich auch dafür, dass ich besser schlafe und somit besser in einen neuen Tag starten kann. Wie sieht Dein Abendritual aus?

Rober Pacher