Header Image

Was hat Kraftsport mit Deinem Erfolg zu tun?

10.01.2021

Sport hat sehr viele Vorteile. Er unterstützt Deine Gesundheit, er hilft Dir beim Abnehmen, er schafft einen hohen Wohlfühlfaktor und er schafft den passenden Ausgleich, zu Deinem täglichen Stress. Doch es gibt noch mehr Vorteile, die niemand erwähnt. Die erwähnten Vorteile stehen im Zusammenhang mit dem Kraftsport.

 

 

Man muss es versuchen

Um im Fitnessstudio mehr Gewicht zu bewegen, muss man es versuchen. Wenn man beispielsweise 100KG Kniebeugen möchte, muss man es einfach probieren. Wenn die Kraft noch nicht ausreicht, wagt man sich nach einigen Trainings wieder heran. 

 

Für das Leben bedeutet es, dass man die Dinge einfach versuchen muss, um herauszufinden, ob man es kann. Wenn man merkt, dass man noch nicht so weit ist, geht man ein paar Schritte zurück und versucht es nach einigen „Trainings“ erneut.

 

Grenzen überwinden

Im Kraftsport geht es darum, seine Grenzen zu überwinden. Der Satz „Ich kann nicht mehr“, bedeutet nicht, dass man nicht mehr kann. Viel mehr ist es eine Aussage, die vom Kopf ausgeht. Um neue Reize zu setzen, muss man seine gedanklichen Grenzen überwinden.

 

Ich kann nicht mehr! Ich bin leer und völlig erschöpft! Aber ist es wirklich so? Im Kraftsport zählt jede Wiederholung. So ist es auch im Leben. Es zählt jeder Anruf, jede E-Mail, jeder Kontakt und ja, sogar jede Begegnung und Handlung, die man vollzieht.

 

Eine Komponente reicht nicht

Bodybuilding bedeutet nicht nur hartes Training, sondern auch eine disziplinierte Ernährung. Es reicht nicht, wenn man hart trainiert, aber sich ungesund ernährt. Es reicht auch nicht, dass man sich gesund und dem Bodybuilding entsprechend ernährt, aber im Training nicht sein Bestes gibt.

 

Eine Komponente alleine reicht nicht. Ein passendes Beispiel ist das Thema Wissen. Man kann zwar sehr viel über ein Thema wissen, aber was ist, wenn man das Wissen nie zur Anwendung bringt? Somit ergibt auch das Schulsystem einen Sinn, wo man pro Jahr ein Buch bekommt und dieses durcharbeitet und stets zur Anwendung bringt.

 

Anspannung und Entspannung

Der Muskel wächst nicht in der Anspannung, sondern in der Entspannung. Ohne seine Ruhepausen kann man seine körperlichen Ziele nicht erreichen. Mit einem Übertraining ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Leistung immer schlechter wird. Der Schlaf und das Ausruhen sind für Deinen Muskelwachstum sehr wichtig, da in dieser Zeit der Muskel aufgebaut wird.

 

Entspannung und Schlaf gehören zum Leben dazu. Wer ständig unter Anspannung steht, läuft Gefahr, dass sein Leistungsniveau stetig abnimmt. Deshalb sollte man stets Phasen für seine Entspannung einplanen.

Rober Pacher