Header Image

Tragische Einstellung oder eine großartige Motivation?

> 07.02.2021

Vielleicht klingt es verrückt, aber was hört man, wenn man sich ein paar Sekunden auf den Moment besinnt? 

 

 

Natürlich, das Spektrum ist sehr groß. Vielleicht hört man die Vögel zwitschern oder die Autos, die an der Straße entlang fahren. Aber was hört man sonst noch? Ich sage immer, dass ich die Uhr ticken höre.

 

Es klingt eventuell ein wenig Paradox, aber das ist einer der Hauptgründe, warum ich meinen Fokus bewahren kann, denn die Zeit kann niemand aufhalten. Zu wissen, dass meine Zeit begrenzt ist, bewegt mich dazu, mich auf den Moment zu fokussieren und mein Bestes zu geben.

 

Diese Motivation halt allerdings auch einen Nachteil, schließlich beschäftigt man sich ständig mit dem Ableben. Dies stellte auch für mich ein Problem dar, da es nicht gerade ein positives Gefühl ist, wenn man immer weniger Zeit auf seiner (Lebens)Uhr hat.

 

Allerdings fand vor Kurzem ein Umdenken bei mir statt. Die Erklärung ist ganz einfach, denn dieser Gedanke nimmt mir jegliche Angst in Handlungen. Der Gedanke beweist mir, dass egal was ich mache, mein Leben endlich ist.

 

Gibt es jetzt noch einen Grund, warum ich meine Ängste nicht überwinden sollte und was würde ich heute machen, wenn es mein letzter Tag wäre? Ich würde mir wünschen, dass ich auch am letzten Tag mein Bestes gebe und näher an mein Ziel komme.

Rober Pacher