Header Image

An was halten wir fest?

13.03.2022

Jeder von uns weiß, dass er dem Leben irgendwann Lebewohl sagen muss. Der Tod ist unaufhaltbar. Er ist der Überbringer der Veränderung. Doch warum haben wir Angst vor dem Tod?

 

 

Was möchtest Du beschützen?

Du fürchtest Dich vor dem Tod? Aber was gibt es zu beschützen? Ist es das Geld? Ist es Dein Auto? Ist es Dein Haus? Dein Wissen? Deine nicht genutzten Möglichkeiten? Die vielen Stunden vor dem Fernseher? Ein langweiliger Beruf? Schlechte Songs? Mittelmäßige Filme?

 

Wir sprechen davon, dass wir unser Leben weiterleben möchten. Wir bezeichnen das Leben als Leben, obwohl es weit von leben entfernt ist. Unsere Tugenden, Handlungen und Ziele weichen oftmals weit von dem Begriff Leben ab. 

 

Fakt ist: Du kannst nichts von Deinem Leben beschützen. Du kannst nichts in das Jenseits mitnehmen. Es steht Dir allerdings frei, ein gutes Leben zu führen. Das Leben ist nämlich lang, wenn man weiß, wie man es nutzt. 

Rober Pacher